Militärmusik Vorarlberg in der kaiserlichen
Hofburg zu Innsbruck

Am 20. Juli 2004 war unsere westlichste Militärmusik die als Urlaubsvertretung der Militärmusik Tirol im Juli diese vertritt in Innsbruck zu Gast.

Mit dem Gieslingen Marsch marschierten die Musikanten angeführt von Militärkapellmeister Mjr. Karl Gamper und Musikmeister Vzlt. Alois Jäger von der Annasäule in die Altstadt zum Goldenen Dachl. Dort spielte die Militärmusik Vorarlberg folgende Musikstücke

• Grenadiermarsch von Josef Wiedemann
• Moulinet Polka von Josef Strauß
• Uncle Teddy Marsch von Julius Fucik

Mit Beginn um 20 Uhr begann das Konzert im Innenhof der Hofburg, den Ablauf der Musikstücke entnehmen sie bitte dem Programm. Unter grossem Jubel und Beifall wurden die ausgewählten Musikstücke aufgenommen, und so ließ sich Mjr. Karl Gamper und seine Musikanten auch zu zwei Zugaben bitten, dies waren die selten gespielten Stücke

• Gopak von Katschaturian
• Regimentsparade von Antonin Zwacek

Nach Beendigung des Konzertes wurde die Militärmusik Vorarlberg vor der Heimreise noch im „Sacher“ bewirtet.

Die folgenden Tage verliefen auch recht Turbulent am 21. Juli nahm die Militärmusik bei der Eröffnung der Bregenzer Festspiele teil um am Freitag den 23. Juli in Mostar bei der Einweihung der im Jugoslawien Krieg zerstörten Brücke mitzuwirken.

Im August tritt die Militärmusik ihren wohlverdienten Urlaub an.

Und das begeisterte Publikum freut sich auf ein wieder sehen bei den Promenadenkonzerten im Juli 2005.