Als die Militärmusik Niederösterreich 1957 gegründet wurde, war sie neu und auch nicht. Ihre Wurzeln lassen sich auf die Musikkapellen des 1715 gegründeten k. u. k. Infanterieregimentes Nr. 49 bzw. des k. u. k. Infanterieregimentes Nr. 84 zurückführen.

Die Militärmusik Niederösterreich ist seit 1964 in St. Pölten stationiert.

Infolge ihrer großen Tradition und ihrem Wirken, ist die Militärmusik Bindeglied zwischen der Bevölkerung und ihren Soldaten. Einerseits setzt sie den Maßstab für die Amateurblaskapellen, andererseits ist sie eine Ausbildungsstätte für die in der Blasmusik tätigen Musiker, Kapellmeister, Musiklehrer und Solisten.

Sie wirkte etliche Male in Fernsehfilmen mit, war live im Fernsehen zu sehen, bespielte einige Tonträger und ist ständiger Gast im Rundfunkstudio.

Ihre Ausstrahlung reicht weit über die Landesgrenzen hinaus. Mit ihrer unverwechselbaren österreichischen Note, findet die Militärmusik Niederösterreich bei zahlreichen Auslandsreisen besonderen Beifall und größte Beachtung.

Eine große Aufgabe sieht die Militärmusik in der Durchführung von militärischen Feiern und Konzerten im Bundesland Niederösterreich. Sie begnügt sich dabei nicht nur mit der Wiedergabe der traditionellen Musik, sondern versucht auch moderne Blasmusik den Zuhörern nahezubringen und schmackhaft zu machen.

Seit 1. August 2011 steht die Militärmusik Niederösterreich unter der Leitung von Major Mag. Adolf Obendrauf.

Er und seine Musiker tragen dafür Sorge, dass auch in Hinkunft die Militärmusik ein Teil österreichischer Musikkultur bleibt.



Militärmusik Niederösterreich
Wappen Niederoesterreich
Musikmeister der Militärmusik Niederösterreich
Bilder der Militärmusik Niederösterreich
Militärkapellmeister der Militärmusik Niederösterreich
Militärkapellmeister Major Mag. Adolf Obendrauf